Ixylon-Cup 2020

Impressionen

 

Es war schön Euch wiederzusehen und wir hoffen alle hatten Spaß.

Die vielen Fotos findet ihr  <hier>.
Den vollständigen Artikel findet ihr <hier>.

Bericht vom Trainingslager Blossin

Unsere Laser Kaderseglerin Sophie Elbandt (siehe Bild) berichtet vom Trainingslager in Blossin vom 13. - 14.06.20.

Nach der Anreise am Freitag  haben wir unsere Zimmer bezogen. Corona bedingt wohnten wir nur zu viert in Häusern, die sonst mit 8 Personen belegt wurden. Am Samstag ging es um 7 Uhr zum Frühsport. Dieser besteht aus 15 Minuten Dehnung des Körpers und anschließend 25 Minuten laufen. Schließlich gab es um 7.50 Uhr Frühstück um rechtzeitig um 9 Uhr zur Besprechung für die Vormittagseinheit  fertig zu werden.



Leider schwächelte der Wind am Samstag Vormittag. Es schien zwar zwischendurch besser zu werden, aber er konnte sich nicht durchsetzen. Also hat unserer Trainer beschlossen, uns im Wasser herumzuscheuchen. Das heißt wir mussten schwimmen und dann segeln, so eine Art wie ein Triathlon nur halt schwimmen und segeln. Dann gab es Mittag und am Nachmittag haben wir uns wieder getroffen. Leider hat es die ganze Zeit gewittert und geregnet. Wir haben unsere Boote öfter auf und abgebaut, weil wir immer dachten raussegeln zu können, wenn das Gewitter vorbei ist . Sicherheit geht aber vor und unserem Trainer war das dann alles doch zu riskant.

Als Alternative sind wir dann 7 km Joggen gegangen und haben dann noch Theorie gemacht. Nach dem Abendbrot hatten wir frei und spielten Karten in unserer Hütte.

Am Sonntag ging es wieder um kurz vor 7 aus dem Bett und dann um 7 zum Frühsport wie am Samstag. Danach wie üblich Frühstück und anschließend haben wir uns zum segeln getroffen. Zuerst hatten wir  Fotoshootings auf dem Wasser mit allen Booten also den 29er, den Laser 4.7 und den Laser Radials. Wir sind die ganze Zeit up and downs mit 2 Minuten Starts gesegelt. Danach haben sich alle Gruppen aufgeteilt und  eine individuelle Einheit bis zum Mittag absolviert. Es war wenig Wind, aber er hatte sich wenigstens am Sonntag durchsetzten können. Auf unserem Plan standen Starts, Starts und nochmals Starts.

Zum Mittag ging es wieder an Land und danach direkt für 2 Stunden aufs Wasser. Wir sind ein Medal Race gefahren und haben danach Team Races gemacht. Das ist immer eine coole Sache, die allen beteiligten Spaß bereitete.



Insgesamt war es trotz der Gewitter ein effektives Trainingslager, denn auch bei wenig Wind kann man Starts und Manöver üben.

Ein Dank gilt natürlich auch dem Trainer!

sophie-blossin.jpg
Sophie Elbrandt
Laser 197744

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.